Samstag, 4. April 2015

Und noch ein neues Filmprojekt für Kristen!

Wir dachten ja schon letztes Jahr, dass 2014 definitiv ein fantastisches Jahr für Kristen werden wird (und das hat sich ja auch bestätigt), doch nun setzt sie 2015 auf jeden Fall noch einen drauf! Sie ist im Gespräch für eine Rolle im neuesten Film von Ang Lee.

 Falls (wie mir) euch der Name nicht auf Anhieb was sagt, sagen euch aber sicher seine Filme "Sinn & Sinnlichkeit", "Brokeback Mountain" und nicht zuletzt "Life of Pi" etwas. Er ist also wirklich einer der ganz Großen! :) Sein neuestes Projekt heißt:
"Billy Lynn's Long Halftime Walk"
 und basiert auf dem gleichnamigen Buch von Ben Fountain. Das Buch ist übrigens schon auf Deutsch als "Die irre Heldentour des Billy Lynn" erschienen. Auf der Seite des Buchverlags dtv findet man eine Zusammenfassung, die sehr vielversprechened klingt! 

Die irre Heldentour des Billy Lynn
In einem spektakulären Gefecht haben junge amerikanische Soldaten eine feindliche Elitetruppe im Irak ausgeschaltet – aufgezeichnet von einem Kamera-Team der Fox News. So wurden die Kämpfer über Nacht zu gefeierten Stars. Was lag näher, als sie heimzuholen und auf eine Victory-Tour durchs Land zu karren?

Ben Fountain leuchtet den letzten Tag dieser Show mit 10.000-Watt-Strahlern aus. Ein Riesen-Stadion, wild gewordene Cheerleader, die sich darum reißen, mit den Helden ihren Spaß zu haben, Reiche und Superreiche, die sich im Ruhm der jungen Krieger sonnen, Hollywood-Filmproduzenten, die schon am Skript der Story basteln. Ein Tohuwabohu medialer Übersteigerung und Massenhysterie.

Billy Lynn, 19 Jahre alt, treibt wie auf einer Woge durch diesen Tag: Heimweh, Trauer, Alkohol – und eine plötzlich aufkeimende Liebe, die ihn seine Zweifel an diesem Krieg umso schärfer spüren lässt ...

Neben Kristen sollen Garrett Hedlund (Juhhuuuu!!!) und Steve Martin mitspielen :)

1 Kommentar:

  1. Na, Na, Na ! Also Ang Lee muss man doch als Filmfan kennen oder nicht?
    Seine "Hulk"-Verfilmung mit Eric Bana und Nick Nolte aus dem Jahre 2003 fand ich teilweise gut.
    Die obige Meldung las ich schon vor drei Tagen auf filmstarts.de; mal schauen ob Kris die Rolle bekommt.
    Du steht auf den Milchbubi Garrett Hedlund (Co-Star von Kris in "On the Road") ;-)
    In "Tron: Legacy" konnte man ihn einigermaßen ertragen.
    Zu eurer Meldung (oder heißt es Posting?) zum Screening von "Clouds of Sils Maria" in LA, kamen mir vier Gedanken in den Sinn:
    1. Ist jede Freundin von Kris gleichzeitig auch ihre Assistentin?
    2. Warum sind die beiden "schon echt witzig"? Ich verstehe das nicht, ist das Frauen-Humor?
    3. Ihre Frisur find ich gut (habe selbst nur jüdisches Kräuselhaar) aber mit langen Haaren und ihrer echten Haarfarbe gefällt sie mir besser.
    4. Böse Zungen könnten jetzt behaupten kein Theaterregisseur will sie sowieso für irgendein Stück engagieren, obwohl es seit Jahren normal ist das etablierte Filmschauspieler/-innen z.B. am New Yorker Broadway spielen.
    Ich glaube in ihr schlummert ein weiblicher Laurence Olivier und irgendwann wird sie
    reihenweise Tony Awards einheimsen. :D
    Jetzt reicht es wieder, habe genug meinen Senf dazugegeben.
    Gruß
    Sascha "Film Nerd" W.

    AntwortenLöschen