Donnerstag, 9. Juni 2016

Update zu HIGH LIFE

Die Film- und Medienstiftung NRW unterstützt, wie wir schon berichteten, das neue Filmprojekt HIGH LIFE von der französischen Regisseurin Claire Davis mit einer Menge Fördergeld und macht den Film somit zu einer deutschen Ko-produktion! Nun habe ich in der aktuellen Ausgabe des Filmecho noch ein paar weitere Details zu Robs kommendem Projekt gelesen, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

"Twilight"-Star Robert Pattinson spielt in dem ersten englischsprachigen Film von Denis einen Häftling, auf den die Todesstrafe wartet und er deshalb an einer gefährlichen Weltraummission teilnimmt - eine Reise ohne Wiederkehr auf die Erde. Seine während dieser Odyssee ins All geborene Tochter kennt die Erde nur von Bildern. An Rückkehr ist auch für das junge Mädchen kaum zu denken, vielmehr steht sie vor dem Aufbruch zu etwas Neuem. 

Der Film wird diesen Sommer gedreht und zwar komplett im NRW Filmstudio. Laut dem Produzenten wird es ein philosophischer Science-Fiction Film, in dessen Zentrum eine Vater-Tochter-Geschichte steht.

Ein Science-Fiction Fan werde ich zwar nie werden, aber wenn es im Film hauptsächlich um die Beziehung von Vater zu Tochter gehen soll, macht mich das neugierig! Rob wird als Daddy sicher eine wunderbare Figur abgeben, dass hat er ja schon in Breaking Dawn und kurz in Water for Elephants bewiesen :) Ganz besonders freuen wir uns aber natürlich auch über den kompletten Deutschlanddreh, auch wenn's für uns drei nicht wirklich in der Nähe ist ^^ Dreh ist im Sommer, also eigentlich müsste es ja bald losgehen.. Dass sich Robs Filme aber immer mal wieder verschieben ist ja auch nichts neues :P

Die Infos stammen aus der https://www.filmecho.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen